Spiel

Saisonabschluss und Verabschiedung! : Erste Mannschaft
Spieldatum: 30.05.2015

Bilder vom Saisonabschluss und Verabschiedung

Dass wir die Spieler, die uns zum Saisonende verlassen, nicht im letzten Heimspiel verabschiedet haben, hatte den Grund, dass zum einen das letzte Heimspiel noch vorentscheidend für uns war und zu anderen wollten wir einfach etwas mehr Zeit haben, denn vor Spielen bricht irgendwie immer etwas Hektik auf. So haben wir uns entschlossen die Verabschiedung zum Saisonabschluss nach den Spielen in Sasbach und zwar in der Löffler Strauße bei unserem lieben Sponsor und Gönner Wolfgang Löffler zu vollziehen. Der gesamte Samstag, sieht man mal vorm Endergebnis unserer Ersten ab, war ein absolut gelungener Saisonabschluss an dem fast durchweg alle Aktiven mit dabei waren. Um 12.00 Uhr fuhren wir mit über 54 Teilnehmern (fast alle Spieler, auch die Verletzten, Trainer und Betreuer…) inklusive einiger unserer treuesten Fans mit unserem Busfahrer Thomas Arnold Richtung Sasbach, wo wir um 12.45 Uhr eintrafen. Während es sich unsere Fans schon vor dem Sasbacher Clubheim gemütlich machten musste unsere Zweite sich auf ihr Match vorbereiten. Unter den Anfeuerungen unserer Anhänger gelang dann unserem Förderteam ein hochverdienter 2:0 Sieg, der am Ende zum 3. Tabellenplatz in der Abschlusstabelle reichte, supermäßig für das Zahni Team. Leider lief es bei unserer Ersten nicht rund, klar es fehlten viel Akteure, der eine oder andere hätte gespielt, wenn die Partie noch entscheidenden Einfluss gehabt hätte. Aber auch die Mannschaft, die auf dem Platz stand, hatte guten Möglichkeiten selbst in Führung zu gehen. Aber irgendwie passte der Spielverlauf dann zu den letzten Partien, vorne machen wir nicht die Kiste und hinten bekamen wir ungewöhnlich leichte Gegentore. Allerdings lag es nicht nur an unserer Abwehr, die fängt auch schon weiter vorne an. Aber zur Ehrenrettung unserer Defensive sei auch erwähnt, dass trotz dieser Schwächen in den letzten 4 Spielen wir die beste Abwehr in der Bezirksliga stellen! Dass Coach Andi Bach, der auch noch Stammkeeper Patric Lüdtke in der Schlussphase als Feldspieler aufbieten musste, angesäuert war, ist wohl klar, aber auch Andi machte später ein Haken hinter das Spiel. In Sasbach, wo wir uns immer sehr wohlfühlen und man sich untereinander sehr gut versteht, verweilten wir noch bis nach 19.00 Uhr ehe unser Spielausschuss Gerd Hilfinger per Mikrophon zum Aufbrechen bat, „Noldi“ stand schon mit dem Bus in den Startlöchern! Bei der Rückfahrt nach Dottingen über Heitersheim wurde ohne Pause ein Lied nach dem anderen gesungen, es herrschte pure Partystimmung im Bus. In Heitersheim mussten wir dann leider Marcello Marchese (konnte an der Abschlussfeier nicht teilnehmen), schon im Bus verabschieden. Das übernahm natürlich Spielausschuss Gerd Hilfinger, der Marcello für 2 tolle Jahre bei uns dankte und ihm eine Flasche Sekt (Macelllo, die ist für Deine Frau nicht für Dich!!) und einen Gutschein überreichte. Dann fuhren wir schnurstracks in die Löffler Strauße, wo wir den gesamten Nebenraum zur Verfügung hatten. Natürlich waren einige unserer treuesten Fans mit dabei. Wir wurden dann in der Strauße mit feinem Essen versorgt, zu trinken gab es natürlich auch genügend. Zudem schauten wir auch noch das Pokalfinale an, zum Leidwesen unserer Coaches Andi und Arjen Bach und Philipp Stoll verlor der BVB.. …. In der Halbzeitpause aber dann nahmen wir uns erst Mal gebührend Zeit für die Verabschiedung einiger verdienter Spieler, klar nahm dies wiederum Gerd Hilfinger vor. Elias Zipfel dankte er für sein Engagement bei uns, Elias zieht es zurück zur SG Ehrenstetten, wo Stefan Bach bekanntlich Spielertrainer ist. Verabschieden müssen wir uns leider vorerst auch von unserem Torhüter Niklas Rentschler, der jahrelang bei in der Jugend und nun 2 Jahre bei unseren Aktiven spielte. Niklas sieht bei unserem Bezirksligakonkurrenten VFR Pfaffenweiler momentan für sich bessere sportliche Perspektiven, das muss man auch akzeptieren. Wir lassen Niklas natürlich sehr ungern gehen, aber Niklas wird ganz sicher irgendwann wieder bei uns sein, er ist jederzeit herzlich willkommen. Wir wünschen Niklas natürlich viel Erfolg in Pfaffenweiler und sehen uns dann in der kommenden Saison im Derby Dottingen/Pfaffenweiler. Danach wurde Jan Frielingsdorf verabschiedet. Jan legt jetzt auf eigenen Wunsch erst Mal eine „Baby“ Pause ein. Jan kam 2011 zu uns und hatte 4 tolle Jahre. Als Typ war Jan sowieso überall beliebt und als Spieler war er bei uns in jedem Jahr ein Leistungsträger. Dafür an dieser Stelle mal ein herzliches Dankeschön. Der Kontakt wird ganz sicher nicht abreisen… schauern mir mal! Zu allerletzt wurde dann unsere „Kante“ wie ihn einst sein früherer Trainer Matse Schütz nannte, Dimi Weinberger verabschiedet. Dimi hängst kaum zu glauben mit 27 Jahren seine Fußballstiefel an den Nagel…, aber vielleicht juckt es ihn doch mal wieder. Momentan aber steht seine Entscheidung und mit Dimi verlieren wir doch ein kleines Urgestein der Aktiven. Seit 1994 spielte Dimi ununterbrochen für uns, durchlief alle Jugendmannschaften und war unter allen seinen Aktiv Trainern Stammspieler der Ersten Mannschaft. Die Rückennummer 15, das war seine Nummer. Klar ließen wir es uns nicht nehmen Dimi das Trikot mit der Nummer 15 zu schenken. Kapitän Andi Asal sorgte an diesem Abend für sämtliche Unterschriften, neben den Präsenten bekam Dimi auch eine Bildercollage geschenkt, damit er sich an die schönsten Momente bei uns immer erinnern kann! Nach den Verabschiedungen ließ es sich Heinz Pfefferle nicht nehmen den Aktiven einen satten Geldbetrag für die Mannschaftskasse zu übergeben. Heinz sammelte in jedem Heimspiel für die Spendenliste in der Stadionzeitschrift. Tolle Geste von Heinz und die Mannschaft sagt einfach mal „Lieber Heinz, vielen Dank!!!“. Ein großer Dank aber auch an Wolfgang Löffler, der uns seinen schönen Nebenraum zur Verfügung gestellt hat. Danke auch für die großzügige Weinspende…! Danke auch für die Essenspende und den Geldzuschuss durch unseren Förderverein. Am Ende aber auch ein Dankeschön an Gerd und Effi , die das kleine „Desaster“ in der Strauße am Sonntagmorgen wieder in Ordnung brachten. Es bleibt am Schluss allen herzlich zu danken, die uns in der ganzen Saison irgendwie immer wieder unterstützt haben. Namentlich sollte hier aber auch nochmals Heinz Pfefferle und unsere Fotografen Norbert Kreienkamp und Thorsten Lüdtke erwähnt werden.
Nun lasst uns kurz durchschnaufen, die Vorbereitungen auf die kommenden Saison laufen jetzt schon. Es erwartet uns bei 20-21 Mannschaften wohl eine Marathon Saison!!!!
Über unsere Neuzugänge werden wir hier in den nächsten Tagen auf unserer Homepage informieren!