Spiel

Aktuelles : Nach 70 Tagen gings zurück auf den Platz!
Spieldatum: 18.05.2020

Bild

Bilder vom Trainingsauftakt...........

Am Montagabend, 18 Mai 2020 war es soweit, unsere Aktiven kehrten auf den Trainingsplatz zurück. Das letzte Training liegt 70 Tage zurück und fand am 10. März 2020 statt. Um eine Wiederaufnahme überhaupt zu ermöglichen wurde im Vorfeld mit den Coaches Michele Borrozzino, Daniel Pfaff und Alex Kletner in Zusammenarbeit mit der Gemeinde um Bürgermeister Patrick Becker ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt. Alle Spieler bekamen schon letzten Woche ein Informationsblatt mit den entsprechenden Hinweisen und Vorkehrungen. Coach Daniel Pfaff hielt gar noch am Samstag eine Videokonferenz mit seinen Spielern ab, es wurde also nichts dem Zufall überlassen. Zudem wurden beide Teams, also das Förderteam und unsere Erste Mannschaft im Vorfeld durch deren Coaches in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass eine Gruppe in den kommenden Wochen Dienstags und die andere Gruppe Donnerstags trainiert. Natürlich kann man nicht von einem normalen Training wie es die Spieler gewohnt waren ausgehen, es gibt hier klare Anweisungen und entsprechende Kontaktbeschränkungen. Aber der große Freund unserer Spieler nämlich der Ball war und ist natürlich mit dabei und das war wird mal auch mit das Wichtigste für den Moment sein. Der Auftakt am Montagabend verlief äußerst diszipliniert. Die Spieler kamen schon umgezogen zum Training, brachten ihre eigenen Getränke mit und verließen die Sportanlage zügig nach der Einheit. Das Förderteam trainierte auf dem Kunstrasenplatz und unsere Erste auf dem Rasenplatz. Duschen und Umkleidekabinen dürfen bis Dato noch nicht benutzt werden, aber es gibt größere Übel! Unsere Coaches haben sich viel Gedanken gemacht den Spielern trotz der Einschränkungen ein gutes Training zu bieten. Im Übrigen ist das Trainingsangebot für alle Spieler natürlich absolut freiwillig und wurde aber letztlich von allen sehr positiv aufgenommen. Nun wird man Step by Step sich an die neuen Gegebenheiten rantasten und die nächsten Wochen werden zeigen wie es weitergeht. Die gewonnen Erkenntnisse bei den Aktiven sind sehr wichtig um in absehbarer Zeit auch unseren Jugendteams mit den vorgegebenen Einschränkungen die Möglichkeit zu geben das Training wieder aufzunehmen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die mit Einsatz und Besonnenheit sich hier einsetzten um den Trainingsbetrieb langsam wieder zu öffnen. Ein herzliches Dankeschön auch an Petra Häder für die zur Verfügung Stellung von Desinfektionsmittel um nach jeder Trainingseinheit sämtlich benutzte Trainingsgeräte zu säubern.