Trotz 2:0 Führung, am Ende nur ein Punkt!

Erste Mannschaft 2:2 SC Wyhl
Spieldatum: 09.11.2019

1:0 (34.) Angelo Minardi, 2:0 (64.) Marco Müller, 2:1 (70.) Marco Blust Foulelfmeter, 2:2 (78.) Dennis Thoma
Schiedsrichter: Yannik Schäfer (Kehl), Zuschauer: 100

am 10.11.2019 jährt sich der Tod von Robert Enke unserem ehemaligen Nationaltorwart zum zehnten Mal. Anlässlich dessen hat der DFB auf Initiative der Robert-Enke-Stiftung, mit Unterstützung der DFL und in Zusammenarbeit mit allen Vereinen im Rahmen einer gemeinsamen Aktion nicht nur Robert Enke gedenken, sondern vor allem für die Volkskrankheit Depression und die Hilfsmöglichkeiten sensibilisieren. So gedachten beide Mannschaften, die Schiedsrichter und Zuschauer unserem ehemaligen Nationaltorwart Robert Enke vor dem Anpfiff, für viele sicherlich ein sehr bewegender Moment. Dieser Umstand #gedENKEminute wurde auch in der Dottinger Stadionzeitschrift nochmals ausführlich dokumentiert.
Trotz einer 2:0 Führung reichte es unserer Mannschaft am Ende nur zu einem Punkt und der war nach einer überglücklichen Szene in der Nachspielzeit glücklich, aber vom Spielverlauf geht das Remis am Ende auch in Ordnung. Unsere Mannschaft fand zunächst mühsam in die Partie, die Gäste in der Anfangsphase mit mehr Zug und verbuchten in der 4. Minute die erste Chance durch Jens Ritter, doch gute Fußabwehr durch Torhüter Erik Huzly. Drei Minuten später nochmals eine gute Abwehr durch Torhüter Erik Huzly, der einen Schuss durch Gästespieler Michael Bodemer zur Ecke abwehrte, die nichts für die Gäste einbrachte. Die erste gute Möglichkeit für unsere Mannschaft resultierte in der 17. Minute durch einen Eckball, als Abwehrspieler Stefan Roser aussichtsreich über das Gästetor köpfte. Im direkten Gegenzug vergab auf Gästeseite Jens Ritter. Wieder Pech für Abwehrspieler Stefan Roser, der schon angeschlagen in die Partie ging und in der 30. Minute durch einen Gästespieler unnötig gefoult wurde und erneut wie letzte Woche schon verletzt ausscheiden musste. Für Stefan Roser kam dann Manuel Pfefferle in die Partie. Unsere Mannschaft nun gleichwertig und in der 33. Minute scheiterte Mario Paolillo an Gästekeeper Gruber. Eine Minute später nach einem Einwurf der Gäste angelte sich Angelo Minardi den Ball und zog sofort aus 22 Metern ab, der Ball schlug unhaltbar im Gästetor zur 1:0 Führung ein. Kurz darauf fast das 2:0, doch der Ball durch Mario Paolillo wurde gerade noch durch einen Gästespieler vor dem Tor abgewehrt. In der 41. Minute indirekter Freistoß für unsere Mannschaft 12 Meter vor dem Gästetor, doch Manuel Pfefferle scheiterte an der vielbeinigen Gästeelf, die geschlossen in dieser Szene das eigene Tor absicherte. So blieb es bei der knappen 1:0 Führung zur Halbzeit. Die erste gute Chance direkt nach der Halbzeit für unsere Mannschaft, Angelo Minardi lupfte den Ball über den Gästekeeper aber auch über das Gästetor. Kurz darauf aber auch ein Hochkaräter für die Gäste, doch wiederum scheiterte Gästespieler Jens Ritter am stark reagierten Keeper Erik Huzly. Stark herausgespielt dann das 2:0 durch unsere Mannschaft. Genauer Pass durch Mario Paolillo in den Lauf von Marco Müller, der den Ball am herausstürmenden Gästekeeper Gruber zum 2:0 vorbei spitzelte. Unsere Mannschaft sah jetzt eigentlich wie der sichere Sieger aus, doch der Schein trügte, denn die Gäste steckten nicht auf und kamen schon 6 Minuten später zum Anschlusstreffer. Manuel Wolf kam gegen Gästespieler Marco Blust einen Tick zu spät und der Elfmeter geht sicher in Ordnung. Der gefoulte Marco Blust verwandelte sicher zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Partie nun wieder offen und unsere Mannschaft in Person von Angelo Minardi in der 73. Minute mit der Möglichkeit zum 3:1, der am stark abwehrenden Keeper Gruber aber scheiterte. Besser machten es die Gäste. Wieder aber nach einem Standard und einem Freistoß aus dem Halbfeld war unsere Defensive nicht auf der Höhe und Gästespieler Dennis Thoma spitzelte den Ball zum 2:2 Ausgleich ins Tor. In der Schlussphase blieb die Partie hochspannend. Der eingewechselte Hannes Fiand köpfte nach einem Freistoß von Manuel Pfefferle den Ball aussichtsreich vor dem Gästetor vorbei. Krass dann die Szene in der Nachspielzeit. Manuel Pfefferle mit einem Gastgeschenk und zu kurzen Rückpass auf Torhüter Erik Huzly. Gästespieler Oliver Oberkirch kam vor Torhüter Erik Huzly an den Ball und versemmelte den Ball an unserem leeren Tor vorbei, unglaublich! Viel Dusel für unsere Mannschaft in dieser Szene, so blieb es letztlich beim insgesamt gerechten 2:2 Remis. Fazit, nach dem 2:0 sah unsere Mannschaft eigentlich wie der sichere Sieger aus, aber der Elfmeter und die Schlafmüzigkeit beim Freistoß der Gäste zum 2:2 verhinderten den möglichen Dreier und am Ende muss man auch 3 Kreuze machen, dass Gästespieler Oliver Oberkirch das Gastgeschenk in der letzten Szene nicht annahm!

Spielstenos und Aufstellung