Verdienter 4:2 Sieg beim FSV Rheinfelden! Stark!

FSV Rheinfelden 2:4 Erste Mannschaft
Spieldatum: 31.08.2019

1:0 (7.) Bilal Yusuf Cam, 1:1 (14.) Mario Kaltenmark Foulelfmeter, 2:1 (48.) Jeremy Stangl, 2:2 (66.) Angelo Minardi, 2:3 (81.) Marco Müller, 2:4 (90.) Roman Stellbogen
Schiedsrichter: Samuel Kalmbach (Kirchzarten), Zuschauer: 100
Auch der zweite Auswärtsauftritt im dritten Spiel gestaltete unsere Mannschaft erfolgreich und nahm beim FSV Rheinfelden am Ende verdient mit 4:2 die 3 Punkte mit. In den letzten beiden Jahren gingen wir in Rheinfelden jeweils ohne Punkte und ohne Tore vom Acker, dieses Mal lohnte sich das Kommen und unsere Mannschaft belohnte sich mit einer insgesamt guten Leistung. Trainer Michele Borrozzino , der erst heute aus dem Urlaub zurück kam, standen wieder einige Alternativen mehr zu Verfügung und so fehlte lediglich der Gelb/Rot gesperrte Johannes Fiand. Die Gastgeber bislang noch ohne Punkte gingen im Europastadion hochmotiviert auf dem top Rasenplatz, der absolutes Bundesliganiveau hatte, in diese Partie. Schon nach nicht einmal 30 Sekunden vergab deren Spieler Vincent Kittel die mögliche 1:0 Führung, ein ganz früher erster Wachmacher für unsere Mannschaft. Das Team um Spielertrainer Anton Weis auch in den nächsten Minuten mit enormen Einsatz und der dann frühen Führung. Nach einem verloren Zweikampf an der Außenlinie durch Bastian Höfler, der kurzfristig den angeschlagenen Manuel Wolf ersetzte, verwertete Bilal Yusuf Cam die Hereingabe an unserem Fünfmeterraum zur 1:0 Führung. Unsere Mannschaft wieder mit dem frühen Rückstand, aber auch mit der frühen Antwort. Nach einem Foul an Raphi Höfler im Strafraum der Gastgeber verwandelte Mario Kaltenmark den fälligen Foulelfmeter sicher zum 1:1 Ausgleich in der 14. Minute. Das Spiel in der Folge bis zur Pause ausgeglichen, beide Teams aber nicht mit den ganz klaren Chancen. In der 20. Minute ein Schuss der Gastgeber aus spitzem Winkel, doch kein Problem für Torhüter Erik Huzly. Nach 23 Minuten musste Jojo Link mit Adduktoren Probleme vom Platz, Urlaubsrückkehrer Marco Müller kam in die Partie. In der 28. Minute setzte sich Jonas Rinderle gegen 3 Spieler der Gastgeber durch, der Abschluss aber dann kein Problem für Rheinfeldens Keeper Simon. In der 40. Minute dann nochmals die Gastgeber mit deren Spielertrainer Anton Weis, der Keeper Erik Huzly mit einem strammen Schuss aus 22 Metern prüfte. So blieb es dann bis zum Pausenpfiff beim 1:1 zwischen beiden Teams. Direkt nach der Pause kam Marco Müller bei einer Flanke von links nicht richtig hinter den Ball, so konnte Keeper Simon parieren. Im direkten Gegenzug dann wurde Rheinfeldens Stürmer Jeremy Stangl nur ungenügend durch unsere Spieler gestört, der aus gut 20 Metern zur erneuten 2:1 Führung für die Gastgeber traf. Wieder musste unsere Mannschaft bei hochsommerlichen Temperaturen einem Rückstand hinterher laufen. Unsere Mannschaft ab der 55. Minute mehr und mehr dominierend, aber im Abschluss bei jeweils guten Abschluss Positionen unter anderem durch Mario Kaltenmark und Jonas Rinderle noch zu ungenau. In der 66. Minute aber legte Raphi Höfler den Ball geschickt zu Angelo Minardi, der flach an Torhüter Simon zum 2:2 Ausgleich traf. Rheinfelden danach in der 71. Minute nochmals gefährlich bei einem 17 Meter Freistoß durch Spielertrainer Anto Weis, doch Torhüter Erik Huzly entschärfte den Ball stark. In der Schlussphase hatte unsere Mannschaft mehr Körner und in der 79. Minute die vermeintliche 3:2 Führung durch Marco Müller. Doch in dieser Szene nach toller Vorarbeit durch Jonas Rinderle entschied das Schiedsrichter Gespann auf Abseits. Kurz darauf aber klappte es doch, Angelo Minardi mit tollem Zuspiel auf Marco Müller, der dies Mal regelkonform zum 3:2 einnetzte. In der Schlussminute setzte unsere Mannschaft gar noch einen drauf. Marco Müller setzte sich auf der linken Seite durch, seine Hereingabe von der Grundlinie verwertete der eingewechselte Roman Stellbogen zum 4:2 Entstand. Der Sieg am Ende für unsere Mannschaft auf Grund der starken Schlussphase absolut verdient. Ein Dank an dieser Stelle an unseren neuen Interims Betreuer Leon Jedamowski, der als Betreuer seinen ersten Einsatz hatte und diesen mit Bravour bestand!

Spielstenos und Aufstellung

Bild
Leon bei seinem ersten Einsatz voll motiviert! Danke Leon!

Bild
Nein nicht Christian Streich und Co Trainer Lars Voßler vom SC Freiburg,
sondern unsere Coaches Michele Borrozzino und Co Trainer Alex Kletner!