Ganz bittere Niederlage in der Schlussminute!

Zweite Mannschaft 4:5 SC Baris Müllheim
Spieldatum: 09.03.2019

0:1 (7.), 0:2 (28.), 1:2 (33.) Jannik Kapplinghaus, 1:3 (42.), 2:3 (66.) Frenki Lamce, 3:3 (74.) Felix Vögtlin, 4:3 (82.) Dominik Liebisch, 4:4 (87.), 4:5 (90.)
Schiedsrichter: Michel Fuchs (Elsaß)
Ganz bittere Niederlage für unser Förderteam im Spitzenspiel gegen den SC Baris Müllheim und einige mehr als unglückliche Entscheidungen des elsässischen Schiris. Coach Christian Zahn musste kurzfristig auf Keeper Fabian Hilfinger verzichten, Alex Eckardt hütete daher das Tor. Zudem fehlten einige Verletzte und kranke Akteure auf unserer Seite. Einen 1:3 Rückstand egalisierte unser Team in der 2. Halbzeit und ging gar mit 4:3 in Führung, am Ende jubelnden aber nur glückliche Gäste über ihren schmeichelhaften Sieg. Unsere Mannschaft muss sich aber auch den Vorwurf machen lassen in der Schlussphase nicht hinten dicht gemacht zu haben, auch wenn das Siegtor durch gütliche Hilfe fiel. Die Gäste gingen gleich in der 7. Minute mit ihrer ersten Chance mit 0:1 in Führung. Unsere Mannschaft mindestens gleichwertig musste in der 28. Minute gar das 0:2 hinnehmen. Allerdings ging diesem Tor ein klares Handspiel voraus, was der Schiedsrichter übersah, bitter für unser Team. Trotzdem ließ sich unsere Mannschaft nicht hängen und nach klasse Vorarbeit durch David Riesterer verkürzte Jannik Kapplinghaus in der 33. Minute auf 1:2. Wieder aber schlugen die Gäste durch Routinier Mordogan noch vor der Pause zu und erhöhten mit ihrer 3. Chance auf 1:3, gleichzeitig der Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit war dann unser Team zunächst klar überlegen, die Gäste nur am verteidigen. Nach herrlichem Zuspiel durch David Riesterer verkürzte Frenki Lamce in der 66. Minute auf 2:3, Hoffnung keimte nun auf. In der 74. Minute senkte sich ein hoher Ball durch den eingewechselten Felix Vögtlin und unter tatkräftiger Mithilfe des Gästekeeper zum 3:3 ins Gäste Tor. In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse. Domi Liebisch versenkte in der 82. Minute einen Freistoß zur 4:3 Führung. Aber es kam jetzt richtig bitter für unser Team. Unsere Mannschaft in den Schlussminuten etwas zu offen bei eigener Führung, das muss sie sich auch selber ankreiden lassen und Baris glich in der 87. Minute zum 4:4 aus. In der Schlussminute dann der ganz bittere Tiefschlag, allerdings aus klarer Abseitsposition . Nach einem langen Ball der Gäste war unsere Mannschaft erneut unsortiert auf der rechten Seite. Der Ball wurde am herauseilenden Keeper Alex Eckardt auf den mehrere Meter im Abseits stehenden Torschützen gespielt, der nur noch einschieben musste. Selbst wenn man nur am Mittelkreis steht wie der Schiedsrichter muss man das einfach sehen….auch aus 25 Meter Abstand. Mega schade, mit einem Punkt hätte unsere Mannschaft sehr gut leben können angesichts der Umstände, am Ende „erregten“ sich aber nur Baris an ihrem eigenen Glück! Zurück blieb ein total frustrierendes Förderteam und die Coaches Christian Zahn und Alex Kletner, die mit zum Teil üblen Beleidigungen einiger sogenannten Gästefans während der gesamten Partie angegangen wurden………..unterste Schublade.....…..!

Spielstatistik

Absolvierte Spiele

1.Bächler, Paul1
1.Eckardt, Alexander1
1.Hilfinger, Tobias1
1.Kapplinghaus, Jannik1
1.Kletner, Alexander1
1.Lamce, Frenki1
1.Lehner, Noa1
1.Liebisch, Dominic 1
1.Riesterer, David 1
1.Röcker, Kevin1
1.Schwald, Joel1
1.Vögtlin, Felix1
1.Zipfel, Elias1

Absolvierte Spieminuten

1.Bächler, Paul90
1.Eckardt, Alexander90
1.Lamce, Frenki90
1.Lehner, Noa90
1.Liebisch, Dominic 90
1.Riesterer, David 90
1.Röcker, Kevin90
1.Schwald, Joel90
1.Zipfel, Elias90
10.Kapplinghaus, Jannik86
11.Hilfinger, Tobias70
12.Vögtlin, Felix20
13.Kletner, Alexander4

Tore

1.Kapplinghaus, Jannik1
1.Lamce, Frenki1
1.Liebisch, Dominic 1
1.Vögtlin, Felix1

Vorlagen

1.Riesterer, David 2