Erste mit deftiger Derbypleite in Hausen!

VFR Hausen 5:0 Erste Mannschaft
Spieldatum: 13.04.2019

Bilder vom Spiel von Norbert Kreienkamp

1:0 (19.) Elias Manuel Fischer, 2:0 (54.) Tom Zettl, 3:0 (82.) Elias Manuel Fischer, 4:0 (83.) Josef Tohmaz, 5:0 (88.) Josef Tohmaz
Schiedsrichter: Benjamin Neumaier (Steinach), Zuschauer: 120

Eine deftige Derbyniederlage für unsere Erste beim VFR Hausen, die sicherlich um 2-3 Tore zu hoch ausfiel, aber am Ende steht halt das nackte Ergebnis. Nach den zahlreichen Ausfällen wichtiger Spieler bei unserem Team in den letzten Wochen verletzte sich in Hausen schon nach 4 Spielminuten auch noch Torjäger Marco Müller und musste ausscheiden. Trotz der personellen Rückschläge war dies aber nicht der Hauptgrund für die klare Niederlage. Während die Gastgeber mit zwei Standards bis zur 83. Minute zum 2:0 erfolgreich waren, war unsere Mannschaft bis zu diesem Zeitpunkt auf Augenhöhe was das Chancenverhältnis betrifft, aber im Abschluss nicht mit der nötigen Effektivität, da hatte Hausen eindeutig die Nase vorn. In der 3. Minute die erste gute Möglichkeit für Hausen nach einem Freistoß, doch Torhüter Misel Lijesnik klärte stark den Kopfball von Hausen Florian Ries. Im Gegenzug konterte unsere Mannschaft über Marco Müller und Roman Stellbogen verpasste nur um Haaresbreite den Ball zum Einschuss. Marco Müller musste aber nach diesem Sprint mit einer Muskelverletzung ausscheiden. In der Folge übernahm dann zunächst Hausen das Kommando und drückte auf die Führung und hatte in der 17. Minute durch Tom Zettl eine gute Möglichkeit, der aber an unserem Tor den Ball vorbei schoss. Zwei Minuten später Freistoß aus 18 Metern für die Gastgeber und Hausens Elias-Manuel Fischer schlenzte den Ball unhaltbar für Torhüter Misel Lijesnik in den Winkel. Die Führung verdiente sich Hausen in der ersten halben Stunde. Unsere Mannschaft kam dann ab der 30. Minute besser in die Partie und David Kaltenmark verzog aus 16 Metern aussichtsreich stehend weit am Hausener Tor vorbei. In der 37. Minute hätte der 1:1 Ausgleich eigentlich fallen müssen, doch Roman Stellbogen brachte die Kugel am verwaisten Hausener Tor nicht unter, ein Abwehrspieler der Gastgeber konnte noch klären. Auf der Gegenseite reagierte dann wieder Keeper Misel Lejesnik stark gegen Hausens Julien Bilger und verhinderte das 2:0. Kurz vor der Pause scheiterte nochmals Jonas Rinderle mit einem Distanzschuss und Mario Kaltenmark mit einem Freistoß an Hausens Keeper Oliver Gümpel. Die knappe 1:0 Führung für den VFR Hausen auf Grund der Spielanteile verdient zur Halbzeit. Unsere Mannschaft kam dann mit Schwung aus der Pause und schon eine Minute nach Wiederanpfiff hatte erneut Roman Stellbogen eine weitere gute Möglichkeit, scheiterte aber erneut nach Querpass von Mario Kaltenmark an Hausens Keeper Gümpel. Auch Mario Kaltenmark schaffte es kurz darauf nicht aussichtsreich vor Hausens Keeper den Ball zu versenken und brachte zu wenig Druck auf das Spielgerät. Wie man Chancen effektiv nutzt zeigte kurz darauf der VFR Hausen. Wieder war es ein Freistoß und Tom Zettl stand am langen Pfosten goldrichtig und netzte zum 2:0 für die Gastgeber ein. Unsere Mannschaft war in der Folge bemüht um den Anschlusstreffer, doch auch Jonas Rinderle in der 64. Minute und erneut Roman Stellbogen scheiterten jeweils an Hausens starken Keeper Oliver Gümpel. Die Zeit lief nur unserer Mannschaft davon und in der 82. Minute dann die endgültige Entscheidung. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite war unsere Defensive nicht auf der Höhe und Hausens Elias Manuel Fischer markierte das 3:0. Unsere Mannschaft nun konsterniert und kassierte nur eine Minute später durch den eingewechselten Torjäger der Hausener Josef Tohmaz das 4:0, der aus 14 Metern den Ball in den Torwinkel schoss. Kurz vor Spielende gar noch das 5:0 für Hausen, erneut netzte Josef Tohmaz den Ball ein, unsere Mannschaft in den Schlussminuten viel zu halbherzig in den Zweikämpfen. So stand am Ende ein verdienter Hausener 5:0 Sieg, der aber um 2-3 Tore zu hoch ausfiel. Für unsere Mannschaft kommen nun die zwei freien Wochen gerade recht um angesichts der engen Personallage sich wieder etwas zu sammeln, denn noch ist man in Sachen Klassenerhalt nicht über der Ziellinie.

Spielstatistik

Absolvierte Spiele

1.Höfler, Raphael1
1.Höfler, Sebastian1
1.Kaltenmark, David1
1.Kaltenmark, Mario1
1.Komann, Patric1
1.Lamce, Frenki1
1.Lijesnic, Misel1
1.Link, Johannes1
1.Müller, Marco1
1.Nußbaumer, Gregor1
1.Paolillo, Mario1
1.Rinderle, Jonas1
1.Roser, Stefan1
1.Stellbogen, Roman1
1.Yilmaz, Cagatay1

Absolvierte Spieminuten

1.Höfler, Raphael90
1.Höfler, Sebastian90
1.Kaltenmark, Mario90
1.Komann, Patric90
1.Lijesnic, Misel90
1.Paolillo, Mario90
1.Rinderle, Jonas90
8.Nußbaumer, Gregor86
9.Kaltenmark, David85
9.Stellbogen, Roman85
11.Link, Johannes70
12.Roser, Stefan20
13.Lamce, Frenki5
13.Yilmaz, Cagatay5
15.Müller, Marco4