Glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel!

AH Mannschaft 4:0 SC Croatia Freiburg
Spieldatum: 06.06.2018

1:0 (5.) Marco Schneider, 2:0 (37.) Enzo Minardi Foulelfmeter, 3:0 (44) Marco Schneider,
4:0 (64.) Daniel Löffler
Unsere AH gewann das erste Halbfinale gegen ein starkes SC Croatia Freiburg am Ende klar mit 4:0 und hat sich nun eine hervorragende Ausgangsposition für das zweite Halbfinale sprich Einzug ins Finale geschaffen. Unsere Mannschaft war trotz des Fehlens einiger Akteure wie Yusuf Itar, Raphi Bechtel, Matze Fritz, Reiner Mau, Matze Babel bzw. Patrick Babel immer noch gut bestückt. Felix Bing lieferte nach seinem Aktiven Abschied gleich einige Tage später seinen Einstand bei der AH in diesem Halbfinale. Das Ergebnis täuscht ein wenig über den Spielverlauf, die Gäste waren mindestens ebenbürtig. Taktisch aber spielte unsere Mannschaft äußerst klug. Trotz einer Paradenoffensive mit Marco Schneider, Enzo Minardi und zum ersten Mal Felix Bing ging unsere Mannschaft kein unnötiges großes Risiko ein, hinten stand zunächst erst Mal die Null. Schon mit der ersten Torchance in der 5. Minute klingelte es im Tor der Gäste. Enzo Minardi bediente von links mustergültig Marco Schneider, der mit seinem linken Fuß flach zum 1:0 ins Gästetor traf. Die Gäste kamen in der Folge auf und drängten auf den Ausgleich. Doch unsere Defensive war an diesem Abend äußerst stabil und ließ kaum Torchancen zu, zudem stand mit Stefan Lupberger ein sicherer Rückhalt im Tor. Ganz wichtig das 2:0 noch vor der Pause. Felix Bing drang von der rechten Angriffsseite in den Gästestrafraum und wurde klar gefoult. Das gab es auch auf Seiten der Gäste keine zwei Meinungen, klarer Elfemter. Enzo Minardi verwandelte bombensicher zum 2:0 Halbzeitstand. Auch nach der Pause spielte unsere Mannschaft sehr diszipliniert weiter. Schon vier Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Marco Schneider nach einem fein getimten Freistoß durch Enzo Minardi auf 3:0, die Vorentscheidung. Die Gäste machten nun enormen Druck, aber unsere Abwehr stand und ließ so gut wie gar nichts für das Gästeteam zu. In der 64. Minute fiel dann gar noch das 4:0. Dies Mal assistierte Marco Schneider im Gästestrafraum Daniel Löffler, der einen Gästespieler ausspielte und flach zum 4:0 einschoss. In der Schlussphase versuchten die Gäste das Ergebnis nochmals zu verbessern, ohne Erfolg allerdings. Einzig in der 72. Minute wurde es nochmals gefährlich, als ein Gästespieler aus 17 Metern abzog, doch Torhüter Stefan Lupberger lenkte den Ball stark um den Pfosten. Am Ende brachte unsere Mannschaft den klaren Sieg über die Zeit. Das Finale „Dahoam“ ist nun in greifbarer Nähe, aber das Rückspiel in einer Woche wird ganz sicher nochmals ein hartes Stück Arbeit, zumal u.a. unsere Leistungsträger Andi Bach und Torjäger Enzo Minardi nicht dabei sein werden. Aber AH Reservoir bietet noch genügend Alternativen und der eine oder andere Akteur der in dieser Partie fehlte wird wieder in die Mannschaft zurückkehren.
Unsere Mannschaft spielte mit:
Stefan Lupberger, Nico Gallus, Andi Bach, Daniel Löffler, Daniel Maiwald, Felix Bing, Enzo Minardi, Marco Schneider, Patrick Becker, Philipp Stoll, Stefan Bach
Auch der Einwechselbank: Stefan Friedrich, Klaus Steinbach, Clemens Leibe, Martin Möllinger, Michael Triebswetter