Knapper Sieg in Schlatt im Spiel 2!

DJK Schlatt 2:3 Zweite Mannschaft
Spieldatum: 16.07.2017

2. Vorbereitungsspiel, zweiter Sieg, wieder gegen ein Team dem wir in der Saison 2017/2018, in der Kreisliga B4 gegenüberstehen.

Man mußte aber bis zum Ende etwas zittern um den Sieg, was an der schlechten Torchancenverertung lag. Denn eigentlich konnte man, viel früher den Deckel auf diese Partie machen.

Zunächst lag man nach 4 Spielminuten, gar mit 1:0 im Rückstand. Trotz aller Warnungen entwischte der Schlatter Topangreifer Roman Stellbogen, unseren Innenverteidigern Mendrit und Tim und bezwang Niklas Rentschler mit einem gekonnten Heber.
Das 1:1 in der 14. Minute. Marco Schächtele mit der Vorarbeit über links und "Jungpapa" Philipp Wetzel, platziert und sauber zum Ausgleich.

Wir bestimmten nun die Begegnung größtenteils und gingen in der 25. Spielminute, auch verdient mit 2:1 in Front. Der stark spielende Paul Bächler steckte durch und erneut Philipp cool vor der "Kiste" mit seinem Doppelpack. Bis zur Pause wäre eine klarere Führung drin gewesen, aber es "hakte" ein bißchen. In der 44. Minute ein weiter Flankenball von Leon Jedamowski von links, haarscharf ging die Kugel am rechten Dreieck vorbei.

Leider mußte Alex Klettner nach 31 Minuten verletzt raus. Für ihn kam Bubacarr Sowe.

Die Wechsel in Halbzeit zwei :
46.) Ebrima Dampha für Leon

57.) Robin Burchard für Shaiban Jahateh, welcher über rechts eine gute Partie machte.

Teil zwei begann wieder mit einer klaren Chance für Stellbogen (47.), aber er vergab.
Im Gegenzug hatte Tobias Hilfinger das 1:3 (49.) auf dem fuß, doch der DJK-Keeper hielt.

Dann griff man im Zweiminutentakt an, immer aussichtsreich im Ballbesitz, aber fünf-, sechsmal vergab man das 1:3. Inzwischen zeigten auf beiden Seiten einige Akkus Rot an.

Mit dem 1:3 dann endlich nach 82 Minuten, schien das Ding durch. Eine Flanke von Leon von der linken Seite, verfehlte Freund und Feind und Robin setzte das Spielgerät vehement in das Schlatter Gehäuse.
Doch nur eine Zeigerumdrehung später schlug Stellbogen nochmals zu und erzielte links unten das 2:3 (83.).

Minute 89 - Bubacarr vergab nach guter Vorbereitung von Marco, die Riesenmöglichkeit und Marco jagte den 2. Ball knapp über das rechte Dreieck.

Kurz danach pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Florian Merz ab und der verdiente Sieg war im rot-weißen Sack..

Fazit : Ein verdienter Sieg bei guter Hitze, bei dem man es sich hätte leichter machen können und müssen.

Hervorzuheben Paul Bächler, der konzentriert und fast fehlerfrei auf den
Außenverteidigerpositionen erst rechts und dann links agierte !!

Bericht Mike Gaulrapp