Ohne Training zweistellig bei der Spfr. Eschbach!

Spfr. Eschbach 4:10 Zweite Mannschaft
Spieldatum: 08.07.2017

0:1 (9.) David Kaltenmark, 0:2 (22.) Mario Kaltenmark, 0:3 (35. ) Jannik Kapplinghaus, 0:4 (44.) David Müller, 0:5 (47.) Mario Kaltenmark, 0:6 (56.) Leon Jedamowski, 1:6 (60.) M. Held, 1:7 (61.) David Müller, 2:7 (62.) Mirco Hümer, 2:8 (67.) Bubacarr Sowe, 2:9 (70) Bubacarr Sowe, 3:9 (80.) Soumaila Djibrila, 3:10 (85.) Jannik Kapplinghaus, 4:10 (88.) Soumaila Djibrila
Ohne Training setzte sich unser verstärktes Förderteam beim Ligakonkurrenten Spfr. Eschbach am Samstag Nachmittag zweistellig am Ende mit 10:4 durch. Dabei wurden mit Mendrit Gashi, David Kaltenmark, David Müller, Cagatay Yilmaz, Bubacarr Sowe und Saiban Jahateh auch gleich 6 Neuzugänge mit eingesetzt. Zudem wirkten auch Mario Kaltenmark und in der 2. Halbzeit Manuel Pfefferle aus der Ersten mit. So hatte Trainer Christian Zahn beim „Kaltauftakt“ 15 Spieler zur Verfügung. Den Torreigen eröffnete Neuzugang und Youngster David Kaltenmark, Bruder von Mario Kaltenmark, der nach eigener Balleroberung zum 0:1 einnetzte. Dem wollte Bruder Mario nicht nachstehen und erhöhte nach Vorarbeit durch Tim Späth und David Kaltenmark in der 22. Minute auf 2:0. Torjäger Jannik Kapplinghaus erhöhte nach 35 Minuten auf 3:0, hier leistete wieder David Kaltenmark die Vorarbeit. Nach Doppelpass David Kaltenmark und David Müller schloss letzterer zum 0:4 kurz der Pause ab. Kurz nach der Halbzeit erzielte Mario Kaltenmark nach Eckball des gerade eingewechselten Manuel Pfefferle aus 18 Metern das 0:5. Das Torfestival fort setzte in der 56. Minute dann Leon Jedamowki mit dem 0:6. Aus gut 25 Metern schlug der Ball links unten ein, das Zuspiel lieferte Adrian Roser. Die Gastgeber konnten dann in der 60. Minute auf 1:6 verkürzen. Doch postwenden war dann wieder David Müller an der Reihe, der mit dem 1:7 den alten Abstand wiederherstellte. Wieder nur eine Minute später das 2:7 durch Eschbachs Mirco Hümer. Der eingewechselte Youngster und Neuzugang Bubacarr Sowe zeichnete sich in der 67. Minute nach Vorarbeit durch David Müller für das 2:8 verantwortlich. Kurz darauf erhöhte nochmals Bubacarr Sowe nach Pass durch Jannik Kapplinghaus mit einem Schuss ins rechte Dreieck auf 2:9. Eschbach verkürzte dann aus stark abseitsverdächtiger Position nochmals zum 3:9. Jannik Kapplinghaus schraubte aber dann doch das Ergebnis zweistellig und markieret das 3:10 nach Pass durch Neuzugang Saiban Jahateh. Kurz vor Spielende noch das 4. Tor für Eschbach zum letztlichen 4:10 Entstand. Unsere Mannschaft beherrschte Eschbach in allen Belangen, ein bis zwei Gegentore sicher zuviel und die Neuzugänge in dieser Partie setzten mit 5 Toren und 6 Assists doch schon Zeichen!
Infos zur Partie durch Mike Gaulrapp, Danke Mike!