40 Jahre SV Ballechten-Dottingen

40 Jahre SV Ballrechten-Dottingen

Der SV Ballrechten-Dottingen feierte sein 40 jähriges Jubiläum mit einem großen Fest!
Die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Vereinsjubiläum und gleichzeitigen 5. Sommerfest am letzten Wochenende übertrafen noch die Erwartungen der Verantwortlichen des Sportvereins. Mit dem Sommerfest verband der Sportverein gleichzeitig das 40jährige Vereinsjubiläum auf der Richard Löffler Sportanlage.

Mit einem 4-tägigen Fußballturnier um den Castellbergcup läutete der SV dann am Freitagabend das Jubiläum ein. An diesem Abend fanden sic schon unsere italienischen Freunde aus Pianaccio ein, die mit 30 Personen aus Italien anreisten.

Vor einer stattlichen Zuschauerzahl absolvierten dann die Mannschaften aus Münstertal, Buggingen/Seefelden, Staufen und unserer Mannschaft ihre Turnierspiele, die dann am späten Samstagnachmittag nun auch mit den Gästen aus Italien und dem FC Heitersheim ihre Fortsetzung folgten. Um 17.00h wurde dann pünktlich das 5. Sommerfest eröffnet. Mittlerweile waren auch unsere Gäste, die AH Mannschaft aus Ebertsheim mit großem Anhang eingetroffen, die dann am Samstagabend noch ein Freundschaftsspiel gegen unsere AH Mannschaft austrug.

Die gemütliche Atmosphäre rund um das Festgelände lockte an diesem lauen Samstagabend zahlreiche Besucher an. Für die musikalisch Unterhaltung war ebenfalls bestens gesorgt und so durfte der Festausschussvorsitzende Dieter Lupberger schon am ersten Festtag hochzufrieden sein. Diete Lupberger wurde an diesem Abend dann durch die Vorsitzenden Oliver Gühr und Gerhard Gutmann für seine großen Verdienste unter dem große Beifall der Besucher mit der silbernen Vereinsnadel geehrt.

Auch über den gesamten Sonntag war das Sommerhock überaus gut besucht, zudem wurden die Turnierspiele auf der Richard Löffler Sportanlage fortgeführt. Am Montagabend strömten dann schon früh zahlreiche Besucher auf die Sportanlage.

Das Festgelände war nach dem Endspiel um den Castellbergcup vollbesetzt und es herrschte vollends gute Stimmung.

Zudem lief gleichzeitig das mit großer Spannung erwartete „Kuhbingo“ an. Pünktlich um 19.30h betrat Kuh „Renate“ den mit 513 Felder eingeteilten Hartplatz unter den zahlreichen Schaulustigen und ließ sich erstmal ein ganze Menge Zeit. Von einem Gewitter zwischendurch ließ sich kaum jeman stören und man rückte in den trockenen Zelten oder unter den Lauben einfach noch etwas enger zusammen.
Nach 22.00 Uhr hatte dann zwischenzeitlich auch Kuh „Renate“ ein Einsehen mit den Wartenten, wer nun der glückliche Gewinner oder Gewinnerin ist. „Renate“ platzierte ihr „Geschäft“ exakt auf das Feld mit der Nummer 27. Heidi Schächtele, Mutter unseres A-Junioren Spielers Marco Schächtele, war schließlich die glückliche Gewinnerin und durfte sich über 1000,-- Euro in bar freuen!!

So durfte der SV Ballrechten-Dottingen am Ende über 4 überaus gelungene Festtage mit dem Sommerfest und dem Turnier um den Castellbergcup hochzufrieden sein.

Für eine solche Großveranstaltung bedarf es natürlich einer guten Organisation für die sich in erster Linie Festausschussvorsitzender Dieter Lupberger, Gerhard Gutmann, Oliver Gühr und Gerd Hilfinger verantwortlich zeigten.
Die vielen Helfer beim Aufbau, hinter den Theken und an den Lauben unsere fleißigen Bedienungen und nicht zu vergessen unsere Platzwarte Hans-Peter Schwark und Ralf Bender verdienen ein großes Dankeschön.

Die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Vereinsjubiläum finden nun am 25. September 2009 um 19.00 Uhr mit einer großen Geburtstagsparty in der Castellberghalle ihren Höhepunkt. Schon jetzt lädt der Sportverein die Bevölkerung zu diesem Festakt ein. Neben zahlreichen Ehrungen, Showeinlagen und einer großen Tombola wird auch Musik und Tanz an diesem Abend geboten.

Eine Rundrum gelungene Veranstaltung in der Castellberghalle am 25.09.2009!

Die Geburtstagsfeier zum 40 jährigen Vereinsjubiläum des SV Ballrechten-Dottingen am vorletzten Freitag in der Castellberghalle war eine Rundrum gelungene Feier.
Im Vorfeld war man von den Vereinsoberen natürlich gespannt, ob die vielen Mühen für die Gestaltung und Durchführung diese Feier mit einer gut besetzten Halle auch belohnt werden! Man darf es schon vorweg nehmen, die Halle war mit ca. 300 Gästen fast voll besetzt. Mit einer musikalischen Einlage unseres Musikvereines wurde die Jubiläumsfeier pünktlich gegen 20.00 Uhr eröffnet.

Vorsitzender Oliver Gühr konnte in seiner Eröffnungsrede auch zahlreiche Ehrengäste u.a. Bürgermeister Bernd Gassenschmidt, viele Gemeinderäte, Manfred Pirk vom südbadischen Fußballverband, unsere Ehrenmitglieder und die Vertreter der Presse begrüßen. Nach der Totenehrung, die unser Musikverein begleitete, überbrachte Bürgermeister Bernd Gassenschmidt die Glückwünsche im Namen der Gemeinde.
Bernd Gassenschmidt dankte in seiner Rede dem Sportverein für deren unermüdlichen Aktivitäten und stellte die wichtigen Funktionen des Breitensports in der Gemeinde heraus. Auf die vielen Erfolge der Fußballer so Bernd Gassenschmidt in den zurückliegenden Jahren in einer kleinen Gemeinde wie Ballrechten-Dottingen dürfe man mit Recht sehr stolz sein. Als Geschenk überreichte Bürgermeister Bernd Gassenschmidt ein Netz voller Fußbälle für die Jugendabteilung des SV.
Auch Manfred Pirk als Vertreter des südbadischen Fußballverbandes überbrachte im Namen des Bezirksvorsitzenden Arno Heger die herzlichsten Glückwünsche zum Jubiläum und hob ebenfalls die vielen Erfolge der Fußballer hervor. Natürlich durfte auch hier das obligatorische Geschenk eines Fußballs nicht fehlen.
Im Anschluss folgten dann die Ehrungen durch die Vorsitzenden Gerhard Gutmann und Oliver Gühr für Mitglieder, die schon 25 bis 30 Jahre dem Sportverein angehören.
Danach folgte der erste Höhepunkt mit dem Auftritt der Akrobatik Clowns „Alex & Joschi“ aus Staufen. Die Clowns und Akrobaten Alex und Joschi unterhielten die Halle mit begeisternder Clownerie und beachtenswerter Akrobatik. Der Funke zum Publikum sprang sehr schnell über und bedachte die Beiden mit starkem Applaus.
Im Anschluss wurden dann die verdienten Mitglieder, die bis zu 39 Jahre dem SV Ballrechten-Dottingen die Treue hielten, durch die Vorsitzenden mit einer Urkunde und der Goldenen Ehrennadel geehrt.

Nun folgte mit dem Auftritt des „Trio“s Uffschnitt“ in Person von Matthias Seywald, Thomas Ritzenthaler und Michael Steiert ein weiterer Höhepunkt an diesem Jubiläumsabend. Die Drei als Trikotwäscherinnen verkleidet unterhielten mit allerlei „Fachsimblerei“ über den Dottinger Sportverein das begeisterte Publikum. Der Abschluss ihres glanzvollen Auftrittes bildete ein hinreisender musikalischer Vortrag, wo vor allen Dingen Michael Steiert an der Gitarre das begeisterte Publikum mitzog und zusammen mit ihr immer wieder trällerte


„Ach ne, was war das doch immer `ne supergeili Zit
Mit Träne in de Auge lög ich manchmal noch z`rück
Die Feste beim SV die war´n immer toll
Und auch heut Nacht weiß ich nicht wie das enden soll
Nach dieser Glanznummer war es für die Vorsitzenden Oliver Gühr und Gerhard Gutmann gar nicht einfach die Aufmerksamkeit der Gäste nochmals auf die letzte Ehrung an diesem Abend, nämlich die der Gründungsmitglieder zu lenken. Nicht alle geladenen Gründungsmitglieder konnten an diesem Abend anwesend sein, doch waren doch 8 Gründungsmitglieder zugegen und konnten die Ehrenurkunde und Goldene Ehrennadel in Empfang nehmen.
Im Einzelnen waren dies: Eugen Löffler, Norbert Seywald, Dieter Ganter, Max Ganter, Max Schwald, Josef Löffler, Karl Triebswetter und Hubert Triebswetter.
Nach soviel Programm fand dann noch die mit Spannung erwarte Verlosung der großen Tombola mit Preisen im Wert von über 2000,-- Euro statt. Als Glücksfee durfte Jugendleiter Uli Prinzbach die Gewinner und Gewinnerinnen ziehen.

Gegen 23.00 Uhr und nach einem abwechslungsreichen Programm ging es zum gemütlichen Teil über. Die Cocktailbar hatte mittlerweile geöffnet und das „Manfred Wolf Duo“ heizte den Tanzpaaren kräftig ein. So klang diese schöne und überaus gelungene 40 Jahr Feier des SV Ballrechten-Dottingen in den frühen Morgenstunden langsam aus.

Ein Dank gilt an dieser Stelle dem Musikverein für seine musikalische Umrahmung, den Helfern der Trachtengruppe für die Bewirtung, dem Fallerhof aus Hausen, die sich für das feine Essen verantwortlich zeigten, den Mädels der B-Juniorinnen, die den Sektausschank organisierten und den Boys der Cocktailbar mit Tobias Schemel uns seinen Helfern.
Für die Organisation der großen Tombola mit den vielen wertvollen Preisen zeigten sich Dieter Lupberger und Martin Becker verantwortlich. Die Lose verkauften am Jubiabend die B-Junioren Spieler.
Die schöne Tisch Deko in der Castellberghalle richteten Ivette Gühr und Stefani Gutmann her. Ein Dank auch an Franziska Wagenmann, Melanie Löffler und Frank Bender, die für die schöne Bilderwand „40 Jahre SV Ballrechten-Dottingen“ sorgten. Die Aktiven waren verantwortlich für den Aufbau in der Halle, auch ihnen ein herzlicher Dank. Genau wie der AH Mannschaft und den Volleyballern, die sich um den Abbau und das Aufräumen in der Halle kümmerten.
Last not least wäre diese Veranstaltung undenkbar ohne die Vorsitzenden Gerhard Gutmann und Oliver Gühr, die schon Wochen im Voraus mit viel Mühe und Aufwand für die letztlich perfekte Organisation und Durchführung dieses Jubiläumsabends sorgten.

Spannendes Endspiel um den „Castellbergcup“!

Der von der Bezirkskellerei Markgräflerland gestiftete Pokal um den „Castellbergcup“ im Rahmen des 40-jährigen Vereinsjubiläums des SV Ballrechten-Dottingen wurde unter 6 Mannschaften ausgespielt.

Die Ergebnisse der Vorrunde:

Gruppe 1:

SV Ballrechten-Dottingen – FC 08 Staufen 5:0
FC 08 Staufen – FC Heitersheim 1:2
SV Ballrechten-Dottingen – FC Heitersheim 0:2

Gruppe 2:

SV Untermünstertal – SG Buggingen/Seelfelden 4:0
A.S.D. Pianaccio – SV Untermünstrtal 1:1
SG Buggingen Seefelden - A.S.D. Pianaccio 1:2

Endspiel:
SV Ballrechten-Dottingen – Svpgg. Untermünstertal 4:6 n.E.
Tore: 2. Mi. 1:0 Andreas Asal, 25. Mi. 1:1 Bauer, 30. Mi. 1:2 Osswald, 66. Mi. 2:2 Timo Löffler
Zuschauer: 200

Somit trafen im Endspiel (2 x 35 Minuten) am Montagabend die beiden Bezirksligisten SV Untermünstertal und SV Ballrechten-Dottingen aufeinander.

Vor über 200 Zuschauern zeigten beide Mannschaften schon eine erstaunliche Frühform in einem temporeichen und rassigen Spiel. Der SV Ballrechten-Dottingen erzielte durch Andreas Asal schon nach 2 Minuten die frühe 1:0 Führung.
Die Münstertäler drängten aber danach auf den Ausgleich und in der 25. Minute erzielte Gästespieler Bauer den 1:1 Ausgleich. Noch vor der Pause gelang Münstertals Osswald die nicht unverdiente 2:1 Führung für das Gästeteam um Neucoach Toni Vella.

In der 2. Halbzeit bestimmte dann die Kreisl Elf klar die Partie und vergab zunächst zahlreiche Großchancen. Nach einem Eckball gelang Timo Löffler per Kopfball doch noch der hochverdiente 2:2 Ausgleich für Ballrechten-Dottingen.

Nach der regulären Spielzeit musste schließlich ein Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Hier hatten die Gäste aus dem Münstertal mit 4:2 die treffsicheren Schützen und durften anschießend den großen Siegerpokal in Empfang nehmen.