JFV C-Junioren / U-15 - Überblick

Trainingszeiten:

Dienstag, 17.30 Uhr in Dottingen
Donnerstag, 17.30 Uhr in Dottingen.

Foto

Trainingszeiten:

Dienstag, 17.30 Uhr in Heitersheim;
Donnerstag, 17.30 Uhr in Dottingen.

Diese Mannschaft ist der Abteilung Jugendfussball untergeordnet.

die nächsten Spiele

JFV C-Junioren / U-15 - VFR Pfaffenweiler(C-Junioren Kreisliga 3, Saison 2017/18)21.10.2017

das letzte Spiel

SG Neuenburg 5:5 JFV C-Junioren / U-15 (C-Junioren Kreisliga 3, Saison 2017/18)14.10.2017

Torreiches Derby!!

1:0 (6.), 1:1 (23.) Berkan Ciplak, 2:1 (31.), 2:2 (32.) Valerio Bianco, 3:2 (41.), 4:2 (43.), 4:3 (53.) Luka Duvnjak, 4:4 (56.) Schoaib Mojab, 5:4 (59.), 5:5 (67.) David Schwab
Unsere C1 bestreitet sein 3. Punktspiel wieder nach dem Motto "Tore satt". Auf dem neuen und sehr guten Kunstrasen bei den Gelb-Schwarzen, etwickelte sich ein flottes Spiel - allerdings mit einem hohen Fehlerquotient. Besonders wir waren wieder in Geberlaune.
Bereits nach zwei Minuten scheiterte Torjäger Berkan Ciplak, freistehend am SGN-Keeper.
Dann begann für unsere Jungs das "Aufholproblem", denn wir mussten andauernd ausgleichen.
In der 6. Minute das 1:0 als Anton am Ball vorbeischlug. Nach Pass von Valerio (23.) setzte Berkan den Ball, zum 1:1 unter die Latte.
Das 2:1 in Minute 30, ein zu flacher Abschlag von Rubens, kurze Annahme und Flachschuß in einem. Nur 60 Sekunden danach, Foul an Berkan, zurecht Strafstoß. Valerio verwandelt sicher zum 2:2. Halbzeit und wer dachte da war was los --- die 2. Hälfte wurde noch interessanter.
Nun gerieten wir sogar mit zwei Toren in Rückstand.
Beim 3:2 (40.) ließ unser sonst guter Goalie Rubens eine Ecke fallen, das 3:2. Gleich darauf ein zu lässiger Pass von Jan im Mittelfeld, das 4:2 (42.).
Nach 46 Minuten kam mit Luka ein weiterer Stürmer in die Partie und traf in der 52. Minute zum 4:3, Valerio legte uneigennüzig von rechts quer.
Wieder nur drei Zeigerumdrehungen später (55.) das 4:4. Nach Ecke von David setzte Schoaib den Ball in den rechten Winkel.
Man kam nicht nach mit notieren und man glaubt es kaum, Minute 58 und wir lagen erneut zurück, das 5:4 (58.). Luka lief vorne den Ball nicht an, ein schneller Konter, Schuß in das kurze Eck. Ende Gelände?? Nö!!
Der Schlußgong gehörte uns in der 68. Minute und dieser gelang unseren beiden besten Spielern, in diesem unvegesslichen Match. Berkan mit seinem zweiten Assist und unser "Kämpfer" Nr.1 David drückte zum umjubelten 5:5 ein.
Am Ende standen viele Fehler zu Buche --- aber auch eine RIESENMORAL der Jungs --- beim "tag der Aufholjagd".
P.S. Jungschiedsrichter Köpfer war ein guter Leiter der Partie!
Bericht: Mike Gaulrapp