Erste Mannschaft - Überblick

Foto

Original Bild zum Download
Hinten v.l.: Philipp Kercher, Gregor Nußbaumer, Andreas Stiefvater, Mario Kaltenmark, Marco Müller, Raphael Höfler, Manuel Wolf, Mendrit Gahsi, Philipp Ritzenthaler (Betreuer)

Mitte v.l.: Nando Oberer (Spielausschuss), Stefan Roser, Adrian Göbel, Johannes Link, David Kaltenmark, Felix Bing, Philipp Wetzel, Cagatay Yilmaz, David Müller, Christian Zahn (Co Trainer), Marius Effinger (Spielausschuss), Michele Borrozzino (Trainer)

Vorne v.l.: Mike Gaulrapp (Co Trainer), Manuel Wolf, Adrian Roser, Marcello Marchese, Michael Walz, Niklas Rentschler, Sebastian Höfler, Jonas Rinderle, Gregory Rech

Auf dem Bild fehlt: Reiner Wolf (Betreuer)
Bild

Diese Mannschaft ist der Abteilung Aktivenfussball untergeordnet.

die nächsten Spiele

Erste Mannschaft - SV Kirchzarten(Landesliga Saison 2017/18)02.06.2018

das letzte Spiel

SV Weil 2:2 Erste Mannschaft(Landesliga Saison 2017/18)26.05.2018

Starker Auftritt unserer Mannschaft beim SV Weil!

Bilder vom Spiel von Norbert Kreienkamp

0:1 (20.) Marco Müller, 1:1 (33.) Almin Mislimovic Foulelfmeter, 2:1 (39.) Kyriakos Sterginaos, 2:2 (67.) Mario Kaltenmark
Zuschauer: 250, Schiedsrichter: Dennis Dickscheid (Schonach)
Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rot (69.)Torhüter Sandro Keller (SV Weil)
Nach einer starken Leistung sorgte unsere Mannschaft mit dem 2:2 beim Aufstiegsfavoriten SV Weil nun vor dem letzten Spieltag für immense Spannung um den begehrten Relegationsplatz, um den sich nun der SV Weil und der FSV Stegen kämpfen. Trainer Michele Borrozzino stellte die Anfangself um und brachte zum Spiel gegen Herbolzheim Gregor Nußbaumer und Adrian Göbel in die Anfangself. Die erste halbe Stunde gehörte unserer Mannschaft, der SV Weil in der Anfangsphase nicht druckvoll wie man eigentlich erwartet hätte. Unsere Mannschaft kontrollierte die Partie und hatte durch Marco Müller in der 5. Minute schon die erste gute Gelegenheit, doch nach feinem Pass durch Manuel Pfefferle der Ball knapp am Weiler Tor vorbei. Zwei Minuten später versuchte es Torjäger Mislimovic aus 18 Metern doch auch hier der Ball an unserem Tor vorbei. In der 13. Minute köpfte Marco Müller knapp nach einem Eckball den Ball über das Weiler Tor. In der 16. Minute spielte Weils Almin Almin Mislimovic den Ball gegen Torhüter Walz mit dem Oberarm, Stefan Roser rettet in brenzliger Situation zur Ecke, doch am Ende entschied Schiedsrichter Disckscheid dann doch zu Recht auf Freistoß für unserer Mannschaft. Nach einem feinen Pass aus dem Halbfeld durch Manuel Pfefferle auf Marco Müller lupfte dieser den Ball elegant über den herauseilenden Weiler Keeper Sandro Keller zur 1:0 Führung ins Tor. Auch danach ließ unsere Mannschaft dem SV Weil wenige Entfaltungsmöglichkeiten bis zur 33. Minute. Weils Torjäger Almin Mislimovic dringt in unseren Strafraum und Manuel Pfefferle erwischt diesen im Zweikampf am Fuß, Schiedsrichter Dickscheid entschied zu Recht auf Elfmeter. Der Gefoulte Almin Mislimovic verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich. Dieses Tor beflügelte das Heimteam und die Partie kippte nun vor der Pause. Wieder Almin Mislimovic verzog zwei Minuten nach dem 1:1 knapp an unserem Tor vorbei. Das 2:1 für Weil war stark durch die Gastgeber herausgespielt. Sandro Samardzic legte den Ball ab für Stergianos, der zum 2:1 einnetzte. Kurz vor der Pause musste Torhüter Walz sich nochmals strecken und wehrte gegen Justin Samasrdzic ab. Der Elfmeter war Gift für unsere Mannschaft, bis dahin hatte man den Favoriten SV Weil gut im Griff. Die erste Viertelstunde nach der Halbzeit verlief weitgehend ereignislos, die Gastgeber suchten nicht unbedingt die Vorentscheidung zum 3:1. In der 61. Minute dann Chance für Marco Müller aus guter Schussposition nach guter Vorarbeit durch Adrian Göbel, doch das Spielgerät dann doch über das Weiler Tor. In der 67. Minute haderten die Weiler nach einer vermeintlichen falschen Abseitsentscheidung mit dem Schiedsrichterrichtergespann. Zwei Minuten später dann der nicht unverdiente 2:2 Ausgleich für unser Team. Eine Flanke von rechts durch Marco Müller köpfte Gregor Nußbaumer auf Mario Kaltenmark, der aus der Drehung flach aus 12 Metern einschoss. Weils Keeper Sandro Keller sah darauf wegen Reklamieren die Gelb/Rote Karte. In Unterzahl war es nun für Weil schwer diese Partie bei hochsommerlichen Temperaturen nochmals herumzureißen. Unsere Mannschaft ließ kaum etwas zu und erstickte die Weiler Bemühungen weitgehend. Einzig in der 84. Minute wurde es für unsere Mannschaft nochmals gefährlich, als nochmals Weiler Torjäger Almin Mislimovic flach aus 18 Metern abzog, doch Torhüter Michael Walz lenkte den Ball per Fußabwehr noch zur Ecke. In den Schlussminuten tat sich dann nicht mehr viel, unsere Mannschaft war bedacht den Punkt zu verwalten, der SV Weil fehlten dann am Schluss in Unterzahl die Mittel für ein Tor. Am Ende ging die Punkteteilung absolut in Ordnung, unsere Mannschaft zeigte nach dem schwachen Auftritt letzten Woche zu Hause nun beim SV Weil eine starke Reaktion!