Erste Mannschaft - Überblick

Das Original Mannschaftsbild zum Download

Foto

Hintere Reihe v.l.n.r: Andreas Stiefvater, Jose Ngonge Mboyo, David Müller, Roman Stellbogen, Patric Komann, Florian Kessler, Raphael Höfler, Nando Oberer (sportlicher Leiter)
Mittlere Reihe von l.n.r.: Michele Borrozzino (Trainer), Alexander Kletner (Co Trainer), Manuel Pfefferle, Mario Kaltenmark, Stefan Roser, David Riesterer, Gregor Nußbaumer, Johannes Link, Kenan Uzar, Oliver Haas (Trikotsponsor), Timo Löffler (Erster Vorsitzender)
Vordere Reihe v.l.n.r: Jonas Rinderle, Marco Müller, Mario Polillo, Alexandre Danelon, Erik Huzly, Johanes Fiand, Manuel Wolf, Angelo Minardi
Auf dem Bild fehlen: Sebastian Höfler, Adrian Roser

Diese Mannschaft ist der Abteilung Aktivenfussball untergeordnet.

die nächsten Spiele

Spvgg Untermünstertal - Erste Mannschaft(Landesliga Saison 2019/20)21.09.2019
Erste Mannschaft - Freiburger FC 2(Landesliga Saison 2019/20)28.09.2019
SV 08 Laufenburg - Erste Mannschaft(Landesliga Saison 2019/20)05.10.2019

das letzte Spiel

Erste Mannschaft 3:3 FC Bad Krozingen(Landesliga Saison 2019/20)14.09.2019

Unnötige Gegentore, am Ende ein gerechtes Remis!

1:0 (40.) Angelo Minardi, 1:1 (43.) Kaan Boz, 1:1 (47.) Kaan Boz, 2:2 (54.) Mario Kaltenmark Handelfmeter, 3:2 (59.) Marco Müller, 3:3 (70.) Mohamed Daoudi
Zuschauer: 220, Schiedsrichter: Dominik Homberger (Rheinfelden)
Wer Zeuge dieses Derby war hätte nicht gedacht, dass diese Party nach 40 unspektakulären Minuten noch soviel Fahrt aufnehmen wird. Am Ende stand ein 3:3 mit dem beide Teams leben können, allerdings ärgerte sich unsere Mannschaft samt Anhang und Coach Michele Borrozzino wie man sich die Gegentore unnötigerweise einfing. Beide Teams gingen in der Anfangsphase nicht volles Risiko, unsere Mannschaft wusste um die individuelle Klasse des Aufsteigers mit deren starken Neuzugängen Glockner, Egin und Margenfeld und dem Ex Hausener Juri Kuhn noch auf der Auswechselbank. Beide Teams konnten sich in der ersten halben Stunde nicht entscheidend durchsetzen, die Abwehrreihen dominierten. Lediglich je ein Abschluss aus der zweiten Reihe mehr ließen beide Teams nicht zu. Ab der 25. Minute erarbeitete sich unsere Mannschaft dann ein Übergewicht und in der 26. Minute kam Hannes Fiand nach einer Hereingabe von Kapitän Raphi Höfler einen Tick zu spät gegen Gästekeeper Oguz Ozan. Vier Minuten später tankte sich Mario Kaltenmark durch die Krozinger Defensive, sein Abschluss aber dann doch einen guten Meter am Gästetor vorbei. Unsere Mannschaft nun zwingender was sich in der 40. Minute mit der Führung auszahlte. Auf unserer rechten Angriffsseite passte Patric Komann auf Angelo Minardi, der sich geschickt um einen Gästespieler drehte und aus 18 Metern satt ins lange Eck zum 1:0 einschoss. Doch nur 3 Minuten später der aus unserer Sicht so unnötige Ausgleich für die Gäste. Die Flanke durch Gästespieler Alaeddine Chermiti hätte Manuel Pfefferle und Torhüter Alexandre Danelon eigentlich problemlos verteidigen können, doch einer verließ sich auf den anderen und Nutznießer war Kaan Boz, der ungehindert zum 1:1 Ausgleich einköpfte. In der 44. Minute dann schöne Aktion durch Jonas Rinderle, doch am Ende war Gästekeeper Ozan der Sieger. Dass unsere Mannschaft kurz vor dem Pausenpfiff durch Kapitän Raphi Höfler erneut die Führung auf dem Fuß hatte war ärgerlich, doch frei vor Gästekeeper Ozan blieb dieser Sieger im 1zu1 Duell. Anstatt mit einer knappen Führung in die Halbzeit zu gehen kassierte unsere Mannschaft nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff das 1:2. Ein Freistoß für unsere Mannschaft fing Gästekeeper Ozan ab, Abwurf auf Ohagi, der sich gegen unsere aufgerückte und minimierte 3er Defensive durchsetzte, am Ende umkurvte wiederum Gästetorjäger Kaan Boz Torhüter Alex Danelon und netzte zum 1:2 ein. Unsere Mannschaft kam aber kaum 7 Minuten später wieder in die Partie zurück durch einen Handelfmeter, den man geben kann aber nicht geben muss. Mario Kaltenmark verwandelte bombensicher zum 2:2 Ausgleich. Kurz danach spielte sich unsere Mannschaft im Gästestrafraum frei, der Abschluss aber zu zögerlich und am Ende wurde Hannes Fiand im Abschluss gerade noch durch Gästeabwehrspieler Abel geblockt. In der 59. Minute kam Marco Müller in die Partie und nur 10 Sekunden später markierte dieser die Führung für unsere Mannschaft. Nach einem Freistoß durch Angelo Minardi gewann Jose Ngonge Mboyo das Kopfballduell im Gästestrafraum und Marco Müller vollendete zur 3:2 Führung. Das Derby nahm nun nochmals richtig Fahrt auf und die Gäste gefährlich in der 63. Minute, als nach einer Hereingabe Gästespieler Kaan Boz knapp den Ball verpasste. Auf der Gegenseite scheiterte dann auch Jose Ngonge Mboyo aussichtsreich an der vielbeinigen Gästeabwehr. Im direkten Gegenzug entschärfte dann Torhüter Alex Danelon einen satten Abschluss durch Gästespieler Ugochukwu Ohagi. Der 3:3 Ausgleich für die Gäste dann unter tatkräftiger Mithilfe bzw. unglücklichen Umständen unserer Mannschaft. 22 Meter vor unserem Tor landete der Pass durch Angelo Minardi direkt in den Füßen von Mohamed Daoudi, der sofort abzog und der Ball stark abgefälscht durch Kapitän Raphi Höfler fand unhaltbar den Weg zum 3:3 Ausgleich ins Tor. In der Schlussphase dann wollten beide Teams den Siegtreffer, wobei die größte Chance Marco Müller verpasste, der nach Flanke von Sebastian Höfler aussichtsreich in der 77. Minute über das Gästetor köpfte. Aber auch die Gäste in der Schlussphase gefährlich insbesondere durch ihren spektakulären Neuzugang und Ex Profi Andi Glockner, dessen Freistoß in der 86. Minute aber Torhüter Alexandre Danelon stark parierte. Am Ende blieb es beim insgesamt gerechten 3:3, wobei man sich auf unserer Seite natürlich über die Fehler der Gegentore richtig ärgern dürfte. Auf der anderen Seite sollten sich die Gäste nicht kleiner machen als man ist, mit soviel individueller Klasse wird man noch manchen Gegner vor größere Probleme stellen.

Spielstenos und Aufstellung